Systemische Familienarbeit mit psychisch erkrankten Eltern
im Rahmen von Jugendhilfe oder Eingliederungshilfe

Grundlagen und praktische Umsetzung

Die Arbeit mit Familien, in denen ein oder beide Elternteile psychisch erkrankt sind, bringt spezielle Herausforderungen mit sich. Die Dynamik innerhalb solcher Familien ist oft komplex und verlangt nach einem differenzierten und individuellen Ansatz sowie fundiertes Fachwissen. Besonders entscheidend ist dabei die Rolle der Eltern, die als zentrale Identifikationsfiguren dienen und einen maßgeblichen Einfluss auf die persönliche Entwicklung ihrer Kinder haben. Angesichts dessen hat die systemische Familien- und Elternarbeit in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, da sie wesentlich zur Stabilität und werthaltigen Identifikation aller Familienmitglieder beitragen kann.

In diesem Seminar vermitteln wir grundlegende theoretische Kenntnisse über die Einflüsse psychischer Erkrankungen der Eltern auf die Familiendynamiken und die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Darauf aufbauend erarbeiten wir praxisorientierte Ansätze und Gesprächstechniken, die speziell auf die Bedürfnisse dieser Familien zugeschnitten sind. Ziel des Seminars ist es, sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Vorgehensweisen zu erweitern, um den Teilnehmern zu ermöglichen, effektiv und einfühlsam in ihrem Arbeitsfeld zu agieren.

Themenschwerpunkte des Seminars:

  • Grundlagen psychischer Erkrankungen aus systemischer Perspektive
  • Verständnis der Auswirkungen psychischer Erkrankungen auf das familiäre System
  • Individuelle Methoden der Gesprächsführung bei psychischen Erkrankungen
  • Individuelle Planung und Zielsetzung in der systemischen Familienarbeit
  • Diskussion und Reflexion von Fallbeispielen der Teilnehmenden

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte aus der Sozialarbeit, Psychologie, Pädagogik und angrenzenden Berufsfeldern, die bereits Erfahrungen in der Arbeit mit Familien haben oder spezielle Kenntnisse in der Arbeit mit psychisch erkrankten Eltern erwerben möchten.

Referentin: Dr. Meyer zu Wendischhoff, Psychiaterin, Systemische Therapeutin/Supervisorin
Termin: 10.-11.12.2024, 1. Tag 10 – 17 Uhr / 2. Tag 9 – 16 Uhr
Kosten: 270€

Weitere Seminare finden Sie in unserem Seminarkalender.