Krisenmanagement bei psychisch kranken und
persönlichkeitsgestörten Menschen


Krisen wie z. B. aggressives Verhalten oder akute psychotische Schübe gehören (leider) zum Alltag der Arbeit mit psychisch gestörten Menschen. Sie erzeugen bei Betreuungspersonen und bei den anderen Betreuten oft Unsicherheit, Hilflosigkeit und auch Angst. Dieses Seminar will einerseits aufzeigen, wie man in Krisensituationen sicher reagieren kann, aber auch wie man mit einer systematischen und geplanten Betreuungsarbeit Krisen vermeiden und damit Fehlzeiten und Psychiatrieaufenthalte verhindern kann.


Ein großer Teil der Krisen, die in der Betreuung psychisch kranker Menschen in einer Einrichtung auftreten, lassen sich vermeiden. Voraussetzung dafür ist die Fähigkeit der verantwortlichen Betreuer, die psychische Störung als Bestandteil der Persönlichkeit zu verstehen und zu organisieren. Das daraus resultierende Verhalten gegenüber dem Betreuten unterscheidet sich oft wesentlich vom im Alltagsleben erworbenen üblichen Verhalten.


Wenn es dennoch zu Krisensituationen kommt, müssen Interventionsmaßnahmen zur Verfügung stehen, die einerseits die Sicherheit der übrigen Bewohner und den Fortgang der Betreuung gewährleisten, und die andererseits eine Reintegration des Betroffenen in das gesellschaftliche Leben anbahnen.


Wir behandeln u.a. folgende Fragen:

  • Wie kann man auftretende Krisen und Störungen verstehen?
  • Wie kann man die Gefährlichkeit von Aggressionen einschätzen?
  • Kann man mit einer Person in einem akuten psychotischen Zustand sprechen?
  • Wie kann man Krisen nutzen?
  • Wie erstellt man einen Krisenplan?
  • Wie organisiert man die Zusammenarbeit verschiedener Personen bei einer Krise?
  • Wann muss man die Psychiatrie einbeziehen?

Das Seminar wendet sich an Mitarbeiter/innen von Werkstätten, Wohnheimen und betreutem Wohnen, die mit psychisch kranken und behinderten Menschen arbeiten und die in ihrer Arbeit neue Wege gehen möchten.

Referent: Helmut Johnson, Diplom-Psychologe
Termin: 02.-03.05.2023, 1. Tag 10 – 17 Uhr / 2. Tag 9 – 16 Uhr
Kosten: 270€

Weitere Seminare finden Sie in unserem Seminarkalender.